Auswärtssieg gegen den TSV Mainburg 14:23

Auswärtssieg gegen den TSV Mainburg 14:23

Am vergangenen Samstag, den 10.11.2018 waren wir zu Gast beim Aufsteiger TSV Mainburg.
Nachdem wir letzte Woche daheim gegen Dachau 65 so knapp verloren hatten, wollten wir und mussten auch gegen die Mainburger wieder 2 Punkte her.

Von Anfang an hatten wir Probleme in dieser Partie. Wir kamen schlecht ins Spiel, machten viele persönliche Fehler und waren im Torabschluss nicht konsequent genug, sodass es nach 15 Minuten nur 3:3 stand.

Danach wurde die Abwehr sicherer, es wurde miteinander gearbeitet und füreinander eingestanden. So ließen wir nun nur noch vereinzelt Chancen für die Gastgeber zu. Was in der Abwehr nun klappte, funktionierte im Angriff leider noch immer nicht. Weiter wurden Bälle leichtfertig weggeworfen und unsere Chancen nicht genutzt. Mit einem  Vorsprung von 4 Toren wurden beim 5:9 die Seiten gewechselt.

Die Ansprache vom Trainer war klar, die Abwehr sollte weiter so arbeiten wie Ende der ersten Halbzeit und im Angriff galt es die persönlichen und leichtsinnigen Fehler zu vermeiden und endlich unsere Torchancen besser zu nutzen.

Die zweite Halbzeit verlief besser für uns. Die Abwehr stand und auch im Angriff fanden nun mehr Bälle den Weg ins Tor. Wir ließen Mainburg nun nur noch auf 3 Tore herankommen, dann zogen wir, unbeirrt von den teils unnötigen Fouls, immer weiter davon. So konnten wir die 2 Punkte als glücklicher Sieger mit nach Hause nehmen.

Nun heißt es diese Woche Kräfte bündeln, damit wir beim nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag, 18.11.18 um 17.00 Uhr in Freising,  die nächsten 2 Punkte gegen Altenerding holen können.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans!

Tore: Bichlmeier Susi 7, Lindermeier Martina 1, Mayerhofer Stefanie 3, Sellmaier Veronika 6, Sellmaier Franziska 1, Ostermeier Chiara 1, Ziegltrum Christine 2, Zeising Dana 2

Bericht: Kathi Eicheldinger

SC Kirchdorf Sommercamps – „und der SCK bin ich“

SC Kirchdorf Sommercamps – „und der SCK bin ich“

Fußballcamp

Diesen Sommer konnte der Sportverein gleich zwei Sommercamps anbieten.
Bereits am 04.August fand am Sportplatz zum ersten Mal ein Fußballcamp statt.
Über 40 Kinder wurden zu Beginn mit neuen SCK Sommercamps Trikots ausgestattet. An diesem Tag konnten die Kinder ein offizielles DFB-Fußballabzeichen erwerben. Alle Nachwuchstars mussten verschiedene Stationen durchlaufen, und konnten so eine bestimmte Punktezahl erzielen, welche dann in ein DFB-Abzeichen sowie einer Urkunde in Gold, Silber oder Bronze umgewandelt wurde. Ob schießen, köpfen, dribbeln, passen, flanken- all diese Fertigkeiten trainierten die Kinder zuerst, ehe sie dann geprüft wurden.
Mittag gab es als leckere Stärkung Hotdogs und natürlich Eis.

Am Nachmittag wurde noch der „Härteste Schuss“ mit einem professionellen Geschwindigkeitsmesser ermittelt und die trainierten Übungen in einer Mini-WM umgesetzt.
Nach einer kurzen Auswertungspause – die großen Rasensprenger sorgten für die nötige Abkühlung – konnten die Kinder im Alter von 6-10 Jahren ihre Urkunden voller Stolz in Empfang nehmen.
Es war für alle Kinder ein spannender und bewegungsreicher Tag auf dem SCK-Sportgelände.

Handballcamp

Zum Ende der Sommerferien fand das Handballcamp statt. Hier konnten die Kinder mit verschiedenen Übungen rund um den Handball ihren Ferientag genießen.
Nach einem anstrengenden Vormittag mit einem langen handballspezifischen Parcours durften sich die jungen Handballer mit Wiener stärken.

Anschließend wurde ihre Wurfgeschwindigkeit gemessen, so mancher konnte seine Geschwindigkeit mit einer verbesserten Wurftechnik noch ausbauen.
Am Nachmittag wurde noch der Sprungwurf geübt und zum Abschluss lange Handball gespielt.

Vielen Dank an alle Kinder fürs mitmachen, wir denken ihr hattet genauso viel Spaß wie wir, und freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Auch noch ein großer Dank an alle Helfer, Organisatoren und dem Förderverein der Jugend des SC Kirchdorf für die Unterstützung.

Handball Damen: Keine Punkte gegen Tabellennachbar – SCK unterliegt dem TSV Dachau 65

Handball Damen: Keine Punkte gegen Tabellennachbar – SCK unterliegt dem TSV Dachau 65

Am Sonntag den 10. November war der TSV Dachau 65 zu Gast am Amperknie. Man wusste, dass dies kein leichtes Spiel werden würde, da die Dachauer bis dato noch kein Spiel verloren hatten und ging deswegen mit Kampfgeist und Siegeswillen in diese Partie.

Die erste Halbzeit verlief eher schleppend und der SCK konnte sich nach 13 Minuten mit nur zwei Toren Unterschied absetzen (4:2). Ab diesem Zeitpunkt konnte man glauben, dass der SC Kirchdorf nun die Oberhand behielt, was leider nicht der Fall war. Der SCK ging in Führung, die Gäste hielten dagegen. Somit ging man mit einer 10:9 Führung in die Halbzeitpause.

Trainer Otto Holländer machte den Mädels bei der Besprechung in der Kabine klar, dass dieser Gegner nur durch Schnelligkeit, sichere Pässe und eine kompaktere Abwehr in Schach zu halten ist. Man müsse mehr Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben und die gegebenen Torchancen zu 100% nutzen.

Zu Beginn der 2. Hälfte entwickelte sich ein regelrechter Schlagabtausch. Der SCK ging in Führung, die TSVler hielten dagegen, wodurch sich keine Mannschaft bis zur 47. Minute so richtig absetzen konnte. Bis zum 15:16 blieb der SCK dran, danach nutzte der Gegner die Fehlpässe von Kirchdorf gnadenlos aus und warf drei Tore in Folge. Kirchdorf kämpfte sich zwar noch bis auf zwei Treffer heran (17:19), allerdings lief ihnen die Zeit davon. Somit ging der Sieg an die Gäste aus Dachau.

Nun gilt es für das nächste Spiel, aus einer sicherer stehenden Abwehr die sich bietenden Torchancen besser zu verwerten.

Tore für den SCK:  Veronika Sellmaier 6/6, Susanne Bichlmeier 5, Carolin Fischer 2, Saskia Marx 1, Marie-Theres Bauer 1, Stefanie Mayerhofer 1, Chiara Ostermeier 1

Bericht: Christina Malkrab