Handball Damen: Trotz starker zweiter Hälfte – SCK Damen verlieren das erste Spiel der Saison

Handball Damen: Trotz starker zweiter Hälfte – SCK Damen verlieren das erste Spiel der Saison

Zum Saisonauftakt ging es für die Kirchdorfer Damen am 29. September nach Manching. Der neue Trainerstab, um Peter Heun und dem kürzlich dazu gestoßenen Christian Malkrab, war sich über das vorgegebene Ziel einig – ein Sieg und somit zwei Punkte auf das Kirchdorfer Konto sollten es werden.

Nach der intensiven Vorbereitung in den letzten Monaten konnten die Damen trotz verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle mit einem vollen Kader nach Manching fahren. Auch die Kirchdorfer Fans waren nach der Pause wieder in großer Zahl angereist um die Mannschaft zu unterstützen.

Um 18:00 Uhr dann der Anpfiff des ersten Spiels. Relativ schnell war klar, dass die Manchinger Mädels jede verpasste Chance der Kirchdorferinnen für ein Tor auf der anderen Seite nutzen würden und so geriet der SCK bereits nach 15 Minuten mit 7:3 in Rückstand. Bei einem Spielstand von 14:8 gingen die Mannschaften dann in die Halbzeit.

Trainier Peter Heun machte in der Kabine klar, sechs Tore Rückstand sind zwar viel aber machbar und so starteten die Kirchdorfer Mädels nach Wiederanpfiff mit deutlich mehr Druck aufs Tor und einer starken Abwehrleistung in die zweite Hälfte. Tor für Tor kämpften sich die SCK Damen zurück ins Spiel, um in der 47. Spielminute dann schlussendlich den Ausgleichstreffer zum 18:18 zu erzielen.

Nach einer 2-Minuten Zeitstrafe für das Kirchdorfer Team bekamen die Manchinger dann allerdings wieder Aufwind und konnten gleich 5 Tore in Folge erzielen. Am Ende musste sich der SCK mit 25:21 leider geschlagen geben, dennoch war es ein Spiel auf dem sich aufbauen lässt.

Mit dem ersten Heimspiel am 13.10. gegen Altenerding (Anpfiff 17:00 Uhr) sollen dann aber auch die ersten Punkte nach Kirchdorf geholt werden.

db2697f8-b50b-4147-800c-5a5eb7b93313.JPG

Die Kommentare sind geschloßen.