Browsed by
Kategorie: Handball Damen

Handball Damen: Spannender Sieg gegen den Landesligaabsteiger TSV Schleißheim vor der Weihnachtspause

Handball Damen: Spannender Sieg gegen den Landesligaabsteiger TSV Schleißheim vor der Weihnachtspause

Einen Tag nach der feuchtfröhlichen Weihnachtsfeier kam der TSV Schleißheim zu uns in die Halle der Wirtschaftsschule. Die Landesliga-Absteiger hatten bis dato nur zwei Siege auf ihrem Haben-Konto und so lautete die Devise, einen Sieg einzufahren um mit einem positiven Punkteverhältnis und einem gesicherten 6. Platz in die kleine Weihnachtspause zu gehen.

Das Spiel startete sehr ausgeglichen. Vom 4:4 bis zum 8:8 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Danach gelang es uns bis zur Halbzeitpause einen Vorsprung von 15:11 zu erarbeiten. Des Öfteren konnte Susi auf außen schön in Szene gesetzt werden. Zudem war es uns möglich durch ein schnelles Angriffsspiel Lücken zu erspielen, die entweder genutzt wurden oder zu einem 7m Wurf führten.

In der Kabine sollten nochmal die letzten Kräfte gesammelt werden, denn es war klar, dass die Gäste bis zum Schluss nicht aufgeben würden. Zunächst konnte die zweite Hälfte mit einem tollen Lauf begonnen werden und über schnelle Tore erspielten wir uns einen 7 Tore Vorsprung. Danach konnten die Gäste jedoch Tor um Tor aufholen, sodass sie in der 57. Minute wieder auf ein Tor herankamen. Durch die Umstellung der Gästeabwehr taten wir uns schwer das Geplante auszuführen und die Schleißheimerinnen fingen mehrere Bälle ab, wodurch sie zu leichten Toren kamen. Doch dieses Mal konnten wir die Nerven behalten und erzielten die letzten beiden Tore der Partie zum 27:24.

Die Freude war groß dieses Spiel gewonnen zu haben. Nun geht es mit einem Punkteverhältnis von 12:10 und einem positiven Torverhältnis von 270:250 Toren in die Weihnachtspause. Das nächste Spiel findet dann am 27. Januar beim Tabellenersten der HSG Schwab/kirchen statt. Wir wünschen allen unseren Fans eine schöne Weihnachtszeit und wir freuen uns auf die Rückrunde mit euch.

Tore: Susanne Bichlmeier 8, Veronika Sellmaier 8/6, Christine Ziegltrum 6, Stefanie Mayerhofer 2, Franziska Sellmaier 1, Martina Lindermeir 1, Marie Bauer 1

Bericht: Julia Weistermeier

Handball Damen: Harter Kampf zum Unentschieden gegen Metten

Handball Damen: Harter Kampf zum Unentschieden gegen Metten

Am Samstag den 01. Dezember 2018 traten die Kirchdorferinnen die Fahrt nach Metten an. Das dieses Treffen wieder ein spannendes Spiel und nichts für schwache Nerven sein wird, war allen bewusst! Pünktlich um 19:00 Uhr wurde nun das Spiel angepfiffen und sofort stellten sich beide Mannschaften auf einander ein! Nach gerade einmal einer Minute fiel das erste Tor durch einen 7 Meter. Von dort an folgte ein Tor nach dem anderen, jedoch nie mit großem Abstand voneinander! Es wurden bereits in der ersten Halbzeit viele Verwarnungen an die Spielerinnen ausgesprochen, zu einer Zeitstrafe kam es aber erst in der 28. Minute gegen den SCK und damit Chance für Metten sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Leichter gesagt als getan, die Kirchdorferinnen ließen sich davon nicht einschüchtern und kämpften weiter hin um den Sieg! Somit gingen beide Mannschaften in die Halbzeit mit einem Spielstand von 9:10 für Kirchdorf.
Im zweiten Abschnitt geriet der SCK kurzzeitig ins Schwanken und Metten schaffte es sich auf 15:13 vor zu kämpfen. Dem Spielverlauf folgten viele 7 Meter und auch bei einer Verwarnung blieb es nicht mehr: 5 „2 Minuten Strafen“ gab es in der 2ten Spielphase meist für den SCK, welche aber meist fraglich waren! Der komplette SCK zeigte trotzdem einen super Zusammenhalt, seien es die Spielerinnen auf dem Feld oder die Spielerinnen auf der Bank die Ihre Mädels tatkräftig und lautstark unterstützten! Einen super und zu lobenden Einsatz erbrachte hier auch Christine Ziegltrum, die die verletzte Julia Westermeier im Tor ersetzte und dabei bei vollem Einsatz die Mannschaft unterstützte. Trotz der turbulenten und anstrengenden 2. Halbzeit schafften es beide Mannschaften nicht zu einem klaren Sieg und es blieb bei einem Punktestand von 15:15. Trotz alle dem fuhren wir mit einem Punkt nach Hause, über den wir sehr zufrieden waren!

Tore: Susi Bichlmeier 2, Tina Lindermeier 1, Franzi Sellmaier 3, Steffi Mayerhofer 1, Saskia Marx 3, Vroni Sellmaier 4/3, Caro Fischer 1 

Bericht: Jennifer Weiszmann

Handball Damen: Unnötige Niederlage gegen den Tabellenletzten

Handball Damen: Unnötige Niederlage gegen den Tabellenletzten

Am 24. November ging es zur HG Ingolstadt II, dem zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzten. Das klare Ziel lautete natürlich die 2 Punkte mitzunehmen und gegen die Ingolstädter ein gutes Spiel zu zeigen.

Die Heimmannschaft konnte in der ersten Hälfte jedoch gleich mit 4:1 in Führung gehen, bevor wir uns auf ein 6:6 herankämpften. Von da an war es bis zur Halbzeitpause ein eng umkämpftes Spiel und keine der beiden Mannschaften konnte sich weiter absetzen, sodass wir mit einer 12:13 Führung in die Kabinen gingen.

Einfache und doppelte Unterzahlsituationen unserer Gegnerinnen konnten wir nicht für uns Nutzen. Im Gegenteil, in solchen Phasen standen wir in der Abwehr total neben uns und kassierten ein ums andere Mal Gegentore in eigener Überzahl. Auch der Angriff war zu statisch und es konnten nicht die benötigten Lücken gefunden werden.

Der Beginn der zweiten Hälfte wurde total verschlafen und so konnte Ingolstadt erstmals mit 4 Toren, zum 19:15, in Front gehen. Diesen Vorsprung verwaltete die Heimmannschaft bis zum Ende des Spiels. Durch eigene Konzentrationsfehler im Angriff und Unsicherheiten in der Abwehr hatte der Tabellenletzte an diesem Tag ein leichtes Spiel gegen uns.

Die bis jetzt schlechteste Saisonleistung soll nun so schnell wie möglich abgehakt werden. Beim nächsten Gegner, der SSG Metten, erwartet uns eine schwere Auswärtsaufgabe. Mit mehr Kampfgeist und Wille soll dieses Spiel angegangen werden und die Punkte mit nach Kirchdorf genommen werden.

Tore: Susanne Bichlmeier 9, Veronika Sellmaier 6/5, Dana Zeising 4, Franziska Sellmaier 1, Christine Ziegltrum 1, Stefanie Mayerhofer 1

Bericht: Julia Westermeier